Weniger Zwischenfälle mit Drohnen an deutschen Flughäfen in 2019

Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Flugsicherung 125 Fälle von Behinderung des Luftverkehrs durch Drohnen festgestellt.

Im Jahr 2018 waren es im Vergleichszeitraum noch 158 derartige Zwischenfälle. Die meisten Störungen gab es in Frankfurt, gefolgt von Berlin-Tegel und München. In Frankfurt musste auf Grund der Gefährdung durch Drohnen am 25. März und 09. Mai 2019 der Flugverkehr kurzzeitig eingestellt werden.

Entgegen der bundesweiten Entwicklung hat es an einzelnen Flughäfen wie Düsseldorf und Hannover auch mehr Drohnenmeldungen als 2018 gegeben.