Bedeutung des Luftverkehrs

Der Luftverkehr hat sich weltweit und in Deutschland in den letzten 20 Jahren mehr als verdoppelt. Durch attraktive Angebote und wettbewerbsfähige Partner haben auch die deutschen Fluggesellschaften stark an diesem Wachstum partizipiert und selbst dazu beigetragen. Luftverkehr „Made in Germany“ bietet heute 825.000 Menschen einen Arbeitsplatz, die 2% des deutschen Bruttoinlandsproduktes erwirtschaften. Mit dem Flugzeug nach Deutschland reisende Touristen tragen mit ihrer Kaufkraft mit 15,1 Mrd. Euro zur inländischen Wertschöpfung bei und sichern so weitere 330.000 Arbeitsplätze.

Allein bei den BDF-Fluggesellschaften sind 135.000 Mitarbeiter direkt beschäftigt. Hinzu kommen Jobs bei den Flughäfen, den Bodenverkehrsunternehmen, bei der Flugsicherung, in der Luftfahrtverwaltung, in Sicherheitsunternehmen und in der Industrie. Eine Vielzahl der Arbeitsplätze entsteht durch Vorleistungen und die Ausgaben der direkt und indirekt Beschäftigten. Der Luftverkehr bietet eine breite Palette an Beschäftigungsmöglichkeiten und für jede Qualifikation einen entsprechenden Arbeitsplatz. Die durchschnittliche Arbeitsproduktivität liegt in der deutschen Luftverkehrswirtschaft mit 71.900 Euro rund 1,4 mal so hoch wie der Durchschnitt in der Gesamtwirtschaft.

Deutsche Airlines erbringen zwar einen großen Teil ihrer Beförderungsleistungen im Ausland. Ihre Arbeitsplätze bieten sie jedoch zum weit überwiegenden Teil am Luftverkehrsstandort Deutschland an. Die deutschen Luftfahrtunternehmen schaffen somit Werte und Beschäftigung im eigenen Land.

Jedes in Deutschland stationierte Flugzeug einer BDF-Airline bietet die Beschäftigungsmöglichkeiten eines mittelständischen Unternehmens: Es befördert im Durchschnitt jährlich 160.000 Passagiere und schafft dabei bis zu 500 Arbeitsplätze bei der eigenen Fluggesellschaft und in nachgelagerten Bereichen.